Über uns
Wer oder was ist ELEKTROSCHACH?

Aus verschiedenen Gründen haben wir unser Ladengeschäft zum Jahresende 2014 nach 34 Jahren aufgegeben. Unser Internetshop besteht aber weiterhin und wird mit veränderter Zielsetzung, insbesondere der Konzentration auf Raritäten und Schachliteratur, die nicht mehr oder kaum noch zu haben ist (out of print), weitergeführt. Ausgewählte Neuerscheinungen von Büchern und Schachsoftware werden wir jedoch weiterhin anbieten. Zudem haben wir am Jahresanfang an unserem neuen Standort in der Boelcketrasse 74 in 12101 Berlin-Tempelhof einen Präsentationsraum eröffnet, in dem Sie nach telefonischer Anmeldung unter (030) 785 76 74 nach Herzenslust in unseren Beständen stöbern und viele Einzelstücke und Raritäten entdecken und ergattern können. Auf Wunsch können wir Ihnen aber auch besondere Artikel bestellen.

 

 

Unserem Grundsatz, unsere Kunden zufriedenzustellen, sind wir im neuen Rahmen selbstverständlich treu geblieben. Das möchten wir mit einem Blick auf unsere Historie illustrieren. Wir haben von Ende 1980 bis Ende 2014 in Berlin ein Spezialgeschäft für jeglichen Schachbedarf geführt,  also Schachspiele, Schachliteratur, Pokale, Fernschachbedarf, Urkunden, SCHACHCOMPUTER, Schachsoftware und was sonst noch dazu gehört. Zur Hauptaufgabe hatten wir es uns gemacht, eine fundierte fachliche Beratung zu bieten. Wer sich durch eigene Tests ein Urteil über Schachcomputer bilden wollte, hatte in unserem Ladengeschäft Testmöglichkeiten nach Herzenslust, das galt auch für Schachprogramme für Heimcomputer und PCs.

Das Geschäft führte HEIDE KETTERLING, die gute Kontakte zu den Herstellern und Importeuren hatte und Markt und Geräte noch immer gut kennt. Sie spielt selbst seit vielen Jahren Turnierschach. Unterstützt wurde sie im Laden von ihrer langjährigen Mitarbeiterin URSULA KLEVENOW, die natürlich auch aktive Schachspielerin ist. Die gründlichen Kenntnisse über die Schachcomputer erarbeitete Dipl.-Ing. (TU) HANS-PETER KETTERLING, ebenfalls ein passionierter Turnierspieler, der viele Jahre in der Berliner Landesliga spielte. Er beschäftigt sich seit 1977 mit Computerschach, schrieb lange Zeit regelmäßig für mehrere Zeitungen und ist Co-Autor eines in zwei Auflagen erschienen Buches über Computerschach. Er verfeinerte lange Jahre seine Testmethoden, führte vier Tests für die Testzeitschrift "DM" durch (1982, 1983, 1984 und 1987) und war auch öfter als Gutachter tätig. Mehrfach hat er Geräte aus seiner umfangreichen Schachcomputersammlung als Leihgaben für Sonderausstellungen und Museen gegeben und ist dabei mehrfach mit einschlägigen Vorträgen hervorgetreten. Nebenbei repariert und restauriert er noch immer Schachcomputer, für die kein Service mehr existiert.

Foto: Heide und Peter Ketterling mit Ulla Klevenow

Außerdem haben wir mehrfach Schachspiele und Schachcomputer als Requisiten für Film- und TV-Produktionen ausgeliehen und sind bei solchen Produktionen auch beratend tätig geworden, teilweise auch direkt am Drehort. Wir liefern Kopien von Bedienungsanleitungen als Ersatz für verlorengegangene, beraten Sie bei der Suche nach Geschenken für Schachspieler, installieren Schachsoftware auf Ihrem Desk- oder Laptop, Tablet oder Smartphone und besorgen Ihnen auch neue PCs. Was immer Sie wünschen oder benötigen - fragen Sie uns, vielfach können wir Ihnen direkt helfen oder ihnen gute Alternativen empfehlen!

Heide und Hans-Peter Ketterling